MASKENBILDNER

Die Ausbildung zum Maskenbildner ist die umfassende Gesamtausbildung, welche sich aus mehreren Teilausbildungen zusammensetzt (Visagist,
Visagist der Maske, Knüpfen, Abdrucknehmen, Drehbuchumsetzungen, Farbenlehre, etc.).

Dadurch wird das Einsatzgebiet des Maskenbildners sehr vielfältig:
Er kann sowohl bei Foto, Film und Fernsehen wie auch beim Theater eingesetzt werden.
Dem Schüler bzw. der Schülerin steht die Möglichkeit zur Verfügung, die Ausbildung ganztags (Maskenbildner I) oder Teilzeit (Maskenbildner II) zu absolvieren:

Der Maskenbildner Variante l ist eine Vollzeitausbildung (5 Wochentage), bei welcher der Schüler bzw. die Schülerin hauptsächlich in der Schule arbeitet. Kompetente Lehrkräfte stehen dadurch jederzeit zur Verfügung und begleiten und unterstützen die Schüler in Ihren Arbeiten und Übungen.
Im Gegensatz zur Ausbildungs-Variante II wird den Absolventen das benötigte Arbeitsmaterial vollständig durch die Schule zur Verfügung gestellt.

Ausbildungsprogramm Maskenbildner I

Dauer: ca. 2-5 Jahre (ca. 2 Jahre in Vollzeitausbildung, bis ca. 5 Jahre in Teilzeitausbildung)
Preis: Fr. 30'900.– (sämtliche Materialkosten inbegriffen)
Kleine Gruppen
Sollte die Schulungsdauer wegen zu vieler Fehlstunden die maximale Schulzeit von 5 Jahren (bei 5 Tag/Woche) überschreiten, muss die Überzeit anteilsmässig zusätzlich in Rechnung gestellt werden.

Kursinhalt:

  • Tages Make-up, Braut Make-up

  • Trend Make-up

  • Abend-, Gala-, Show Make-up, Wimpern kleben

  • Laufsteg-/Mannequin Make-up

  • Make-up und Styling für Setkarten und alle Arten von Foto- und Filmaufnahmen

  • Make-up für HD-TV

  • Make-up für Kinder

  • Brillen Make-up

  • Herren Make-up

  • Wasserfeste Make-up’s

  • Make-up für reifere Damen

  • S/W-, Farb Make-up

  • Film-, TV Make-up

  • Diverse Korrekturen:
    Augenringe, Tränensäcke, Höckernase, unreine Haut, Augenbrauen abdecken, Doppelkinn, Schuppenbildung des Make-up’s, Augen- und Lippenkorrekturen, Mimik- und allgemeine Falten

  • Technik des Weichzeichnens

  • Umgang mit Alkoholfarben

  • Diverse Haararbeiten mit und ohne künstliche Haarteile oder Perücken (Trend, Abend, Hochsteck, Kinder, 20er-, 30er-, 50er-, 60er-, 70er-Jahre, 80er-Jahre)

  • Anwendung sämtlicher Profischminke

  • Typen- und Farbenlehre, Farbpsychologie

  • Geschichte des Make-up’s vom Altertum bis in die Neuzeit

  • Diverse Verletzungen: Kratzer, Schnitte, Verbrennung mit Gelahaut, Unfallsimulationen, Hautkrankheiten, etc. Narben, Bluteffekte vor laufender Kamera

  • Altschminktechniken

  • alte Hände

  • Rollenbezogenes Charakterschminken nach Vorlage (Othello, Madame Butterfly, etc.)

  • Modellationen mit plastischen Materialien (Plastici, Weichplastik, Dermplast)

  • Herstellen und Aufsetzen von Gummiglatzen

  • Herstellen und Aufsetzen von Glatzanglatzen

  • Erstellen einer künstlichen Hand

  • Gestaltung von Hängelidern und Tränensäcken mit Glatzan

  • Herstellung von Gummiteilen (Nasen, Kinne)

  • Herstellung von Blutkissen

  • Bartkleben aus der Hand

  • Konstruktion eines Stoppelbartes

  • Arbeiten mit OSP, Gummimilch, Gum, Elastohaut

  • Epochenfrisuren und entsprechende Schminktechniken:
    Barock, Biedermeier, Empire, Rokoko, etc.

  • Haarknüpfen, diverse Teile (siehe Schulung Knüpfen)

  • Haar tressieren

  • Erstellen von Haarteilen

  • Abdruck nehmen am Modell (siehe Schulung Abdruck nehmen)

  • Erstellen eines Attrappenkopfes

  • Prüfungsvorbereitung

Alle Arbeiten werden fotografiert und auf Video aufgenommen.
Die Fotos werden mit der Digitalkamera aufgenommen. Jeder Schüler besitzt eine eigene Speicherkarte.

Prüfungsdauer: 6 – 7 Tage
Abschluss: Maskenbildner-Diplom
Die Prüfung wird von einem externen Experten abgenommen


Zusätzlich:

  • Airbrushtechnik wird in kleinen Gruppen separat unterrichtet.

  • Erstellen von Zahnersatz (Gebisse) durch eine Zahntechnikerin.

  • Exklusiv bei Colorline, neu entwickelte künstliche Teile (Eigenpatent) für nahtlose Übergänge.

Kurse und Preise dieser Seminare auf Anfrage (nach Aufwand).

Der Maskenbildner Variante lI ist eine Teilzeitausbildung, die Schule wird nur an Einzeltagen besucht (meist berufsbegleitend). Der Schüler ist dadurch auf Heimarbeit angewiesen, wo er seine Arbeiten perfektionieren und Übungen wiederholen kann. Das verlangt vom Schüler mehr Eigeninitiative und Selbständigkeit als bei der Vollzeitausbildung. Das Arbeitsmaterial wird nur während der Schule zur Verfügung gestellt. Für die Heimarbeit muss der Schüler das Arbeitsmaterial selber beschaffen und finanzieren.

Ausbildungsprogramm Maskenbildner II

Dauer: 31 Wochen

Preis: Fr. 23'800.- (Materialkosten nur teilweise inbegriffen)

kleine Gruppen

Bestehend aus folgenden Kursen:

Visagistenausbildung (12 Wochen)

Visagist der Maske (12 Wochen)

Knüpfen (3 Wochen)

Abdruck nehmen (4 Wochen)

Styling (freiwillig)

Erstellen einer Arbeitsmappe mit 40 Arbeiten (nach Vorschrift) in Eigenregie zu Hause. Anschliessend kann die Maskenbildner-Prüfung mit externen Prüfungsexperten abgelegt werden.

Prüfungsdauer: 3 – 4 Tage

Abschluss: Maskenbildner-Diplom

Die Prüfung wird von einem externen Experten abgenommen

Colorline Brigitte Erni - Visagisten- und Maskenbildnerschule

Alte Distelbergstrasse 1, CH-5035 Aarau / Unterentfelden

+41 62 823 04 20   +41 79 663 67 09  

Info@colorline-erni.ch