VISAGIST DER MASKE

Im Gegensatz zum Visagisten, bei welchem es vor allem ums Schönschminken geht, kann der Visagist der Maske auch für Altschminken, Monsterschminken und für Verletzungen aller Art eingesetzt werden. Der Visagist der Maske kann nach der Ausbildung zum Visagisten angehängt werden und ist eine ideale Ergänzung, um später in möglichst vielen Bereichen tätig sein zu können.
Ebenfalls ist der Visagist der Maske eine sehr gute Grundausbildung zum Maskenbildner.


AUSBILDUNGSPROGRAMM

Dauer: 12 Wochen
Preis: Fr. 8'500.– (sämtliche Materialkosten inbegriffen)
Kleine Gruppen
Aufnahmebedingung: Visagisten-Diplom


Kursinhalt:

  • Geschichte der Entstehung des Make-up’s vom Altertum bis in die Neuzeit

  • Typenlehre speziell für maskenbildnerische Schattierungen

  • Verschiedene Grundierungen mit Fettschminke, Aquaschminke und Gummiteint

  • Diverse Techniken des Altschminken

  • Stufenweise Altschminken

  • Falten setzen

  • Rollenbezogenes Charakterschminken nach Vorlage (z.B. Othello, Nosferatu, Madame Butterfly)

  • Rassenschminken

  • Modellieren mit Weichplastik, Plastici, Tuplast

  • Einschminken und Einschattieren der künstlichen Materialien

  • Schminken von Händen (alt, Adern, etc.) und Fingernägeln (Monster, verstümmelt, etc.)

  • Zahnlückengestaltung, Nikotinzähne, etc.

  • Herstellung von Narben mit chirurgischer Fadenlegung

  • Diverse Verletzungen, z.B. Tierkratzer, Schusswunden, etc.

  • Bluteffekte vor laufender Kamera (Spezialeffekte)

  • Darstellung verbrannter Haut

  • Altschminken und Modellieren mit «Fischhaut»

  • Bartkleben aus der Hand

  • Konstruktion eines Stoppelbartes

  • Farbpsychologie

  • Farben und ihre Wirkung in verschiedenem Licht

  • Vertiefung der Haararbeiten

  • Vertiefung der Film-, TV-Make-up’s

  • Arbeiten mit OSP (Greisenhaut)

  • Arbeiten mit Gummimilch, Gum, etc.

  • Einführung Epochenfrisieren und entsprechende Schminktechniken
    (Barock, Biedermeier, Empire, Rokoko)

  • Erstellen des Arbeitsbuches

  • Repetition diverser Haararbeiten & Styling

  • Herstellen und Aufsetzen von Gummiglatzen

  • Herstellen und Aufsetzen von Glatzanglatzen

  • Herstellen einer künstlichen Hand

  • Gestaltung von Hängelidern und Tränensäcken mit Glatzan

  • Herstellung von Gummiteilen, Abdruckverfahren (Nase, Kinne)

  • Hautkrankheiten (Akne, Masern, Ausschläge, etc.)

  • Simulation von Unfällen (amputierte Extremitäten, etc.)

Alle Arbeiten werden fotografiert und auf Video aufgenommen.
Die Fotos werden mit der Digitalkamera aufgenommen. Jeder Schüler hat eine eigene Speicherkarte.

Abschluss: Visagist Maske-Diplom
Die Prüfung wird von einem externen Experten abgenommen

Colorline Brigitte Erni - Visagisten- und Maskenbildnerschule

Alte Distelbergstrasse 1, CH-5035 Aarau / Unterentfelden

+41 62 823 04 20   +41 79 663 67 09  

Info@colorline-erni.ch